Mittwoch, 30. Oktober 2013

Wer? Was? Wo? Karten

Aufgrund der plötzlich gestiegenen Nachfrage nun vorrübergehend wieder online:

 http://dfiles.eu/files/2gsgg6b23

Wer kennt es nicht? Während die einen Schüler gerade am Anfangen sind, schreien die Anderen schon "Ich bin fertig!!!! Was kann ich machen???"
Wenn ich meinen Schülern sage, sie können malen was sie wollen, kommt eigentlich immer das gleiche Bild bei raus. Ein Haus, daneben ein Mensch, ein Baum, ein grüner Strich als Wiese, Blumen, ein blauer Strich als Himmel und Wolken. Damit das in Zukunft nicht mehr so ist habe ich folgendes hergestellt:
Ich habe kleine Kärtchen in 3 unterschiedlichen Farben erstellt. Auf dem ersten Kärtchen steht immer wer etwas tut (z.B. SpongeBob, ein Pferd, ein grünes Schwein, ...). Auf dem Zweiten was derjenige tut (z. B. fliegt, tanzt, versteckt sich, ...) und auf dem Dritten wo derjenige es tut (z. B. in einem Auto, auf einer Wolke, in der Schule, ...). Die Schüler suchen sich dann jeweils eine Karte pro Farbe aus und malen ihr Bild (z. B. Ein grünes Schwein tanzt auf einer Wolke).
Für meine Erstklässler habe ich auch immer ein Bild hinzugefügt, da sie ja noch nicht alles lesen können. Ich habe beim Drucker immer 6 Seiten pro Blatt eingestellt. Dann muss man 2,2,3 Blätter einlegen... Ich hoffe das es keinen Ärger wegen Copyright gibt (Bilder sind Netzfunde)... Ist ja für n guten Zweck!!!

Hab mich jetzt auch mal mit der dropbox angefreundet:

zum Material...

Hoffe es klappt... Falls nicht würde ich mich über eine Rückmeldung freuen!

Mittwoch, 27. Februar 2013

Was beobachtet Dalis "Woman at the window" wirklich?

Dali "Woman at the window" 1925

Nachdem ich in der letzten Stunde mit den Schülern GIMP Portable auf ihren USB-Sticks installiert hatte und eine kurze Einführung in die Arbeit mit Gimp (Ebenen, Einrichten der Arbeitsfläche, Werkzeuge) durchgeführt habe konnten die Schüler in dieser Woche mit dem ersten Arbeitsauftrag zu einer Fotomontage starten. Ziel der Sequenz war es, dass die Schüler den Umgang mit GIMP, insbesondere die Arbeit mit 2-3 Bildebenen und das Freistellen / Zuschneiden von Bildinhalten mit verschiedenen Werkzeugen (Radierer, Magnetschere), erproben.

"Woman at the beach"

"Woman underwater"

"Die Frau am Vulkan"

"Die Frau am Regenwaldfenster"

Freitag, 22. Februar 2013

James Rizzi: masterpieces of art


Rizzis Serie, in welcher er Kunstwerke bekannter Künstler der Kunstgeschichte neu interpretierte, fand ich schon lange faszinierend.




Freitag, 1. Februar 2013

ein Hut für Maximilian





Auftrag: Gestalte einen neuen Hut für Maximilian (Dürer).

Ablauf (Kurzfassung):

  • Kleider machen Leute (Gespräch)
  • Kopfbedeckungen (Tafelbild)
  • Funktionen von Kopfbedeckungen
  • Abschneiden des Hutes
  • Aufkleben auf A3
  • Gestaltung einer modernen Kopfbedeckung für Maximilian mit Fineliner
Idee und Langfassung hier!


Sonntag, 11. November 2012

Ein Weihnachtsbaum für ... eine Mitmachaktion!!!

Eigentlich habe ich mich ja immer von Feiertagsbasteleien ferngehalten, aber da mir nun eine Idee für ein Weihnachtsprojekt in den Sinn kam, welche ich auf jeden Fall umsetzen wollte, gibt es dieses Jahr bei mir auch Weihnachtsbasteln im Kunstunterricht...

...und da Weihnachten naht, und ich mich freuen würde, wenn ihr (und eure Schüler...) die Aufgabe auch im Kunstunterricht umsetzen würdet, schonmal vorab die Idee und Aufgabenstellung für die Schüler. Falls jemand von euch die Aufgabe von seinen Schülern bearbeiten lässt würde ich mich vorab über eine kleine Rückmeldung, und anschließend natürlich über die Ergebnisse freuen!!!

Ich habe die Aufgabe den Schülern meines WPK-Kunst Klasse 9-10 gestellt und sie waren begeistert und fingen gleich an zu zeichnen, recherchieren, sich auszutauschen. Vermutlich ist die Aufgabe eher etwas für ältere Schüler so ab 7. Klasse. Aber man kann ja auch die Aufgabenstellung etwas vereinfachen...

Die Idee:

... ist eigentlich aus 2 anderen Ideen entstanden:

  1. ein Fahrrad für ... von der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle (Prof. Kathrin Grahl)
  2. "Oh Tannenbaum" jährliche Weihnachtsbaumausstellung der HfG Karlsruhe

Die Aufgabe:



Ein Weihnachtsbaum für…………………

Wer stellt sich welchen Weihnachtsbaum hin?
Wen verbindet man mit welchem Weihnachtsbaum?


Gestalte für eine prominente Persönlichkeit – das kann ein Künstler, Designer, Architekt, Wissenschaftler, Erfinder oder Musiker sein – einen Weihnachtsbaum, der in seiner Form und dem Material das Charakteristische dieser Person visualisiert. ‚Ein Weihnachtsbaum für …’ soll Modellcharakter haben, also ohne Absicht und Anspruch auf industrielle Herstellbarkeit, entwickelt werden. Der Abstraktionsgrad der Weihnachtsbäume kann das Spektrum von einer detailgetreuen Darstellung bis zur stilistischen Reduzierung auf die wesentlichen Teile umfassen. Beachte, dass die für einen klassischen Weihnachtsbaum erforderlichen Proportionen eingehalten werden. Das Modell soll eine Höhe von 20 cm - 40 cm haben.


Die Bewertungskriterien:
        
  • Gesamtwirkung und Originalität
  • Erkennbarkeit eines Weihnachtsbaums
  • Stimmigkeit der wesentlichen Proportionen
  • Bezug des Weihnachtsbaumes zur Person
  • Materialästhetik und Verarbeitungsqualität



Mögliche prominente Persönlichkeiten: (einige Schülerideen sind schon eingearbeitet...)



·         Bill Gates
·         Mondrian
·         Niki de Saint Phalle
·         Schwitters
·         Goldsworthy
·         Otmar Alt
·         Hundertwasser
·         Miro
·         Calder
·         Giacometti
·         Acrimboldo
·         Yves Klein
·         Pollock
·         Cleopatra / Tut Ench Amun
·         Andy Warhol
Der Sandmann
Die Schlümpfe
Charlie Sheen
Christo


Von der Auswahl habe ich mit meinen Schülern so viel wie nötig und so wenig wie möglich Umsetzungsmöglichkeiten diskutiert, weil ich wollte, dass die Schüler eigenständig Lösungen der Gestaltungsaufgabe finden!

Das Material:

Erlaubt ist alles!!!

Beispiele:

Ich habe meinen Schüler nur 2 Beispiele gezeigt, um nicht zu viel vorweg zu nehmen... Die Beispiele waren von der Hompage der Burg Halle zur Aufgabe "ein Fahrrad für..."

Quelle: http://www.burg-halle.de/typo3temp/pics/Fred-Feuerstein-Img0624xx_a9a54385c9.jpg
http://www.burg-halle.de/typo3temp/pics/Niki-de-Saint-Phalle-Img0611xx_8cd4585dc8.jpg

Hierbei mussten die Schüler erstmal erraten, für wen dieses Fahrrad gestaltet wurde...


Also, ich würde mich freuen, wenn sich der ein oder andere findet, der die Aufgabe auch bearbeiten und mir seine Ergebnisse zukommen lässt!!!

Hier der Link zur Ergebnisseite!

Freitag, 9. November 2012

Rizzi Ausmalbilder



Da ich gesehen habe das viele über den Suchbegriff "Rizzi + Ausmalbilder" auf meinen Blog kommen, dachte ich mir ich mach mal ne kleine Sammlung von Rizziausmalbildern...
Alle Ausmalbilder sind schwarz weiß und original Rizzi...

Sonntag, 4. Dezember 2011

Rizzi nun auch in Addis Abeba

Am Tag der offenen Tür an der DBSAA hatte ich mit meiner Partnerin die Möglichkeit mit einigen Schülern und Besuchern ein Wandbild zu gestalten. Da ich Rizzi so gern hab, und das chaotische in seinen Bildern auch ein bißchen von dem Leben in Addis wiederspiegelt, hab ich mich für ein Bild nach Rizzi entschieden, in dem äthiopischtypische und insbesondere addistypische Elemente auftauchen.
Das wären zum einen die in der äthiopischen Kunst typischen Gesichter mit großen Augen und runden Köpfen, zum anderen der chaotische Straßenverkehr der von Eseln, Taxis und Minibussen dominiert wird. Dann wären da noch die Tukuls - runde Hütten - in denen man hier vor allem in ländlichen Gegenden wohnt und der Entoto - der Hausberg von Addis.





weitere Fotos des Entstehungsprozesses...

Freitag, 9. September 2011

Addis Abeba

Addis Abeba - Ausblick vom Entoto
Da ich zur Zeit in Äthiopien bin und hier leider keinen Kunstunterricht erteile wird der Blog im nächsten halben Jahr nicht weiter aktualisiert. Sobald ich wieder Kunst unterrichte wird er natürlich fortgesetzt...

Donnerstag, 7. Juli 2011

Fukushima von Viertelpoet



Die Gruppe Viertelpoet aus Halle hat mal wieder einen tollen Song veröffentlicht!!! Es handelt sich hierbei um eine Neuinterpretation von Wishful Thinking - Hiroshima.

Ein Teil der Erlöse aus dem CD Verkauf wird an Opfer der Katastrophe in Japan gespendet.


Mittwoch, 6. Juli 2011

Niki Möbel - Ausstellung im Wohn-Centrum Lührmann



Das Werk ist vollbracht! Hatte ja die Hoffnung schon aufgegeben, dass die Möbel dieses Jahr noch fertig werden...

Mittwoch, 22. Juni 2011

Tate Modern London



...der Kunstraum war zu Besuch in der Tate Modern in London und hat einige Fotos gemacht. Diese können gerne im Unterricht verwendet werden!!!

Mittwoch, 18. Mai 2011

the funny mr. easter bunny


...manchmal dauert es doch etwas länger als geplant!!! Aber nun sind auch die Osterhasen fertig!!!

Die Körper bestehen aus je zwei Luftballons (ein großer und ein kleiner) und die restlichen Körperteile aus Eierpackungen und Klopapierrollen. Dank einer sehr großzügigen Spende eines Gipsverbandherstellers (wir brauchten sehr viele Gipsbinden für die Nikimöbel) wurden die Einzelteile mit Gipsverband umwickelt. Nach dem Trocknen durften die Schüler ihren "Hasen" individuell bemalen.



weitere Bilder...

update 2: Niki Möbel

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen... Aber es geht vorran....



Donnerstag, 31. März 2011

update: Niki Möbel

Da ich nur eine Stunde Kunst pro Woche in der Klasse habe geht es nur langsam mit unseren Möbeln nach Niki de Saint Phalle weiter, aber es geht...

Dienstag, 22. März 2011

Murmel-Labyrinth


In den letzten Wochen habe ich mit einer 2. Klasse Murmellabyrinthe gebaut. Viel sägen, viel schleifen, viel leimen, viel bohren,....

Entstanden sind viele unterschiedliche Labyrinthe, durch die die Kugeln durch Kippbewegungen durchmanövriert werden müssen...

Mittwoch, 9. März 2011

Chihuly Chihuly Chihuly - work in progress


Über zahlreiche Blogs bin ich immer wieder auf den Künstler Dale Chihuly gestoßen. Da ich seine Objekte total interessant fand, dachte ich mir: "Das machen wir auch!!!" Nach zahlreichen Versuchen habe ich für mich (und meine Schüler (Gemeinschaftsarbeit Klasse 1 und 3)) eine Möglichkeit gefunden, einen Kronleuchter im "Chihulystil" zu gestalten.


Die Grundlage bilden Luftballons (in verschiedenen Formen).
Diese werden im ersten Schritt aufgepustet, verknotet, und mit Frischhaltefolie umwickelt. Dann folgt eine farbige Schicht Transparentpapier, die mit Kleister befestigt wird. Wenn das ganze dann trocken ist, wird das Objekt mit durchsichtigem Klebeband umwickelt und anschließend der Luftballon geplatzt und herausgeholt. Durch das Kleisterpapier und das Klebeband erhalten die Objekte eine gewisse Stabilität. Wenn dann genug Einzelteile vorhanden sind werden diese verbunden (Tacker). Abschließend wird eine Lichterkette eingebaut, damit der Kronleuchter auch schön leuchtet...

Hier einige Fotos des Entstehungsprozesses, weitere folgen...

Dienstag, 22. Februar 2011

Murmelbahnen



Ich hatte vor fast einem Jahr angekündigt, dass wir irgendwann mal diese Murmelbahnen bauen werden. Nun war es endlich soweit... Das Bauen hat bestimmt 15 - 20 Schulstunden gedauert. Leider! Dachte es geht schneller, aber mit nur drei Heißklebepistolen und 4 Tackern hat es sich sehr in die Länge gezogen. An sich ist es ne schöne Sache, aber ich würde es nur empfehlen, wenn genug Werkzeuge vorhanden sind. Aber die Schüler hatten riesen Spaß beim Ausprobieren und Konstruieren!!! Hier einige Ergebnisse:

Sonntag, 6. Februar 2011

work in progress: Niki de Saint Phalle Möbel


Tisch nach Niki de Saint Phalle
Stuhl nach Niki de Saint Phalle
In meiner vierten Klasse entstehen seit ein paar Wochen Möbel nach Niki de Saint Phalle. Aus der Rumpelkammer der Schule haben wir dafür einen alten Stuhl und einen Tisch bekommen. Diese wurden nach und nach mit Folie und Zeitung verformt, so dass keine Ecken mehr zu sehen sind. Am Stuhl wurde zusätzlich eine neue Rückenlehne aus Holzresten und Styropor gestaltet. In den letzten Stunden haben die Schüler die Möbel mit etlichen Litern Kleister und Zeitung kaschiert. Ein bißchen Feinarbeit fehlt noch, aber dann können wir die Möbel farbig gestalten. Als erstes wird eine Grundierung aus weißer Wandfarbe aufgetragen, und dann..., mal sehen...

Freitag, 4. Februar 2011

Herzen a la Jim Dine

Herz nach Jim Dine

Wie fast überall ist momentan das Thema "Herzen" angesagt... Diese sind eine Auswahl der Bilder, die eine erste Klasse hergestellt hat. Als künstlerischer Bezug fällt einem beim Thema "Herzen" natürlich sofort Jim Dine mit seinen abstrakten, großflächigen Herzen ein.

Mittwoch, 2. Februar 2011

Welche Farbe hat dein Tag?


Heute mussten meine Erstklässler ihre Tagesfarbe bestimmen. Dafür hab ich haufenweise Kataloge gesammelt und mir aus dem Baumarkt Farbkarten geholt und ausgelegt.

Aus dem Farbhaufen sollten sich die Schüler die Farbe ihres Pullis raussuchen, was schonmal garnicht so einfach war. Zweite Aufgabe war es, die Farbe mittig auf ein weißes Blatt zu kleben. Anschließend haben die Schüler aus den Katalogen weitere Gegenstände in "ihrer" Farbe gesucht, ausgeschnitten und aufgeklebt. Einige Schüler hatten dabei echt große Schwierigkeiten!!! Ziel war, dass die Schüler sich mit der Vielzahl der unterschiedlichen Farbtöne auseinandersetzen und ihre visuelle Wahrnehmung schulen.

Anbei weitere Ergebnisse und Zwischenergebnisse:

Pinguine




Die Idee für die süßen Pinguine hab ich mir von zwei anderen Blogs ausgeliehen:

http://ourartlately.blogspot.com/2011/01/happy-feet.html
http://mrspicassosartroom.blogspot.com/2011/01/penguins.html

Hab gleich welche in verschiedenen Klassen hergestellt, weil ich sie so niedlich fand...


weitere Bilder meiner Grundschüler...

Montag, 24. Januar 2011

Meeresungeheuer nach Paul Klee

Meeresungeheuer nach Paul Klee -  2011

Diese (nicht wirklich gruseligen) Meeresungeheuer sind die Ergebnisse einer zweiten Klasse. Aufgabe war "Meeresungeheuer zu erschaffen, wie es Paul Klee (1879 -1940) getan hätte". Also mit geometrischen Formen und Mustern als Innenleben. Als Beispielbild haben wir uns "Kampfscene aus der komisch-phantastischen Oper 'Der Seefahrer'" (1923) angeschaut.

Hier weitere Ergebnisse:

Freitag, 14. Januar 2011

Mirofälschung - Erweitern von Miro Bildausschnitten


Heute sind in einer Doppelstunde in einer 2. Klasse diese Kunstwerke nach Miro entstanden. Jeder Schüler hat zwei kleine schwarz-weiß Ausschnitte von Miro Bildern bekommen und auf sein Blatt geklebt. Dann sollten die Schüler die Ausschnitte erweitern, so dass sie auf dem Bild nicht mehr zu erkennen sind.

Mittwoch, 12. Januar 2011

bunte Tiere nach Franz Marc


Aufgabe für die Zweitklässler war, ihr Lieblingstier zu malen "so wie Franz Marc es getan hätte"! Sie sollten sich dafür von den natürlichen Farben "lösen" und versuchen mit der Farbwahl die Gefühle oder Eigenschaften der Tiere zu visualisieren. Im Vorfeld haben wir viele Bilder von Franz Marc betrachtet, über die Gruppe "Der blaue Reiter" und den Expressionismus gesprochen.

"Der gefährliche Stier" nach Franz Marc

weitere Ergebnisse....

Samstag, 18. Dezember 2010

Mittwoch, 8. Dezember 2010

Tiere nach Otmar Alt

Der Frosch
 Anbei ein paar Schülerarbeiten einer 2. Klasse von Tieren nach Otmar Alt. Besonders toll fand ich, dass einige Schüler formatsprengend gearbeitet haben...

Freitag, 3. Dezember 2010

Alberto Giacometti Plastik


In einer zweiten Klasse sind diese Plastiken nach Alberto Giacometti entstanden.
Jede Plastik stellt eine Bewegung dar, die die Schüler vorher ausprobiert haben.
Anbei weitere Ergebnisse und die Sequenzenplanung aus dem Unterrichtsentwurf, aus der die meisten Arbeitsschritte hervorgehen:

Landschaft



Diese Bilder sind in einer ersten Klasse entstanden. Besprochen wurden dabei Fachbegriffe wie Horizont, Vordergrund und Hintergrund.