Dienstag, 22. Februar 2011

Murmelbahnen



Ich hatte vor fast einem Jahr angekündigt, dass wir irgendwann mal diese Murmelbahnen bauen werden. Nun war es endlich soweit... Das Bauen hat bestimmt 15 - 20 Schulstunden gedauert. Leider! Dachte es geht schneller, aber mit nur drei Heißklebepistolen und 4 Tackern hat es sich sehr in die Länge gezogen. An sich ist es ne schöne Sache, aber ich würde es nur empfehlen, wenn genug Werkzeuge vorhanden sind. Aber die Schüler hatten riesen Spaß beim Ausprobieren und Konstruieren!!! Hier einige Ergebnisse:













Kommentare:

  1. Wollte ich auch schon immer mal machen, vielleicht auch mit trnsparentem Gartenschlauch - ist natürlich teurer. Geffallen mir gut.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn bei uns ein Kind mit einer Heißklebepistole arbeiten würde, bekäme ich unglaubliche Probleme! Referendare fallen so durch die Prüfung! Ich selbst würde es meinen Schjülern NIE erlauben! Habe mich selbst noch kürzlich böse verletzt, obwohl ich seit Jahren damit auch privat arbeite.
    Ich wundere mich doch sehr.

    AntwortenLöschen
  3. Ich arbeite im Unterricht oft mit Heißklebepistolen. Aber vielleicht sollte ich es dann in der Prüfung nächsten Monat nicht machen? Ich denke aber nach ner ordentlichen Belehrung müsste das in Ordnung sein. Es gibt ja auch unterschiedliche Pistolen (mit weniger Power wie bei uns in der Schule), so dass der Kleber nicht ganz so heiß wird. Und ja, fast jede Stunde läuft ein Schüler zum Waschbecken und hält die Hände unters kalte Wasser, weil er sich ein bißchen verbrannt hat. Aber das gehört halt dazu!!! Und spätestens ab dann weiß er, dass er besonders aufpassen muss. Ich verbiete den Kindern doch auch nicht sich n Brot mit nem Messer zu schmieren, Holz zu sägen, n Nagel in Holz zu hämmern oder Papier zu schneiden...

    AntwortenLöschen
  4. este es un blog muy inspirador!!!
    me he hecho seguidora tuya.
    Saludos

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe auf deinen Tipp hin schon Ende November mit einer 4. Klasse Murmelbahnen gebaut. Unsere Ergebnisse waren ähnlich und wir haben etwa 8 Unterrichtsstunden gebraucht. Leider hatten wir keine Heißklebepistolen, aber mit Tesa und Kleber geht es auch ganz gut. Die Schüler hatten sehr originelle Einfälle und hatten sehr viel Spaß :)

    Viele Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Cooooooooooooool, das ist ja der Hammer! Ich liiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeebe solche Sachen! Els kleines Kind habe ich mir aus Klopapierrollen die verrücktesten Murmelbahnen gebaut. dafür braucht man nur Tesafilm und ZEWA oder Klopapierrollen (natürlich abgerollt) , dann klebt man die zusammen und macht Loopings und alles was man will. Tipp: Klebe den eingang an der Tischkante fest. Ach und wenn du eine offene rutsche willst, hälftel die Rollen einfach.

    AntwortenLöschen