Mittwoch, 2. Februar 2011

Welche Farbe hat dein Tag?


Heute mussten meine Erstklässler ihre Tagesfarbe bestimmen. Dafür hab ich haufenweise Kataloge gesammelt und mir aus dem Baumarkt Farbkarten geholt und ausgelegt.

Aus dem Farbhaufen sollten sich die Schüler die Farbe ihres Pullis raussuchen, was schonmal garnicht so einfach war. Zweite Aufgabe war es, die Farbe mittig auf ein weißes Blatt zu kleben. Anschließend haben die Schüler aus den Katalogen weitere Gegenstände in "ihrer" Farbe gesucht, ausgeschnitten und aufgeklebt. Einige Schüler hatten dabei echt große Schwierigkeiten!!! Ziel war, dass die Schüler sich mit der Vielzahl der unterschiedlichen Farbtöne auseinandersetzen und ihre visuelle Wahrnehmung schulen.

Anbei weitere Ergebnisse und Zwischenergebnisse:










Kommentare:

  1. So eine gute Idee um die Farbenkarten zu gebrauchen! Ich habe auch noch immer eine ganze Menge von diesen Karten (und auch viele kleine Stücke von Wandtapete), aber wusste noch nicht was damit zu tun. Jetzt weiss ich es, dank dafür!

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Hab`noch mehr Ideen für die Farbkarten...
    Werden auch gebloggt, wenn ich sie umgesetzt habe!!!

    zum Beispiel:
    eine Farbe auswählen und in der Schule suchen....

    Komplementärkontraste finden (mit Hilfe des Farbkreises) und auf ein schwarzes Blatt kleben (das werd ich nach den Ferien tun...)

    Farben von Fotos oder Gemälden finden und ein "Farbschema" dafür erstellen (bei älteren Schülern eventuell auch je nach Fläche unterschiedlich große Farbkärtchen)

    ...wer noch weitere Ideen für die Verwendung der Farbkärtchen hat: Bitte hier posten!

    AntwortenLöschen
  3. Gute Ideen!!!
    Nicht direkt met Farbkarten, aber über Farbenlehr (ist das ein gutes Wort?): ich habe mit Schüler der Plusklasse (Schüler die hoch begabt sind) experimentiert mit Farben. Primäre auf primär, sekundär auf primär und umgekehrt, und sekundär auf sekundär. Die Schüler sollten selbst die vielen Variationen suchen und kleben. Im Bauhaus museum in Berlin hatte ich das mal gesehen.

    AntwortenLöschen