Sonntag, 4. Dezember 2011

Rizzi nun auch in Addis Abeba

Am Tag der offenen Tür an der DBSAA hatte ich mit meiner Partnerin die Möglichkeit mit einigen Schülern und Besuchern ein Wandbild zu gestalten. Da ich Rizzi so gern hab, und das chaotische in seinen Bildern auch ein bißchen von dem Leben in Addis wiederspiegelt, hab ich mich für ein Bild nach Rizzi entschieden, in dem äthiopischtypische und insbesondere addistypische Elemente auftauchen.
Das wären zum einen die in der äthiopischen Kunst typischen Gesichter mit großen Augen und runden Köpfen, zum anderen der chaotische Straßenverkehr der von Eseln, Taxis und Minibussen dominiert wird. Dann wären da noch die Tukuls - runde Hütten - in denen man hier vor allem in ländlichen Gegenden wohnt und der Entoto - der Hausberg von Addis.





weitere Fotos des Entstehungsprozesses...















Kommentare:

  1. Was für ein Bild! Phantastisch!

    AntwortenLöschen
  2. Christian, this is wonderful! I'm also doing Rizzi projects right now. But I like yours!!

    AntwortenLöschen
  3. This is just great! What a wonderful job your students did!

    AntwortenLöschen
  4. This is a wonderful take on Rizzi, together with your students you have created a wonderful work of art! Congratulations!!!

    AntwortenLöschen